Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Donnerstag, 23. November 2017

Hält die Waldstetter Siegesserie gegen Bad Boll an?

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

Dem TSGV Waldstetten steht das Landesliga-​Heimspiel gegen den auswärtsstarken TSV Bad Boll bevor. Der TSV konnte in den letzten drei Jahren in Waldstetten sieben Punkte ergattern. Vor einem Jahr konnte man im WFV-​Pokal sogar mit 4:1 in Waldstetten siegen. Dennoch übernimmt die Heimelf als Tabellenzweiter die Favoritenrolle. Anpfiff ist am Samstag um 14.30 Uhr.

Vor der Runde hätten es die Auguren wohl nicht für möglich gehalten, dass der FC Heiningen und der TSGV Waldstetten das Feld der Landesliga mit weitem Abstand anführen. Noch zwei Spieltage stehen dem TSGV bevor, ehe die Vorrunde endet und die Herbstmeisterschaft möglich ist. Mit einem Spiel weniger als der direkte Konkurrent Heiningen liegt der TSGV nur einen Punkt hinter diesem. Unglaubliche 32 Punkte konnten in 13 Partien errungen werden. Nur Heiningen und der TSGV kommen für die Herbstmeisterschaft in Frage, weil der Verfolger und Aufstiegsfavorit TSV Weilheim als Tabellendritter nur 22 Punkte aufweist.
Nun kommt der TSV Bad Boll mit Kapitän und Ex-​TSGV-​Keeper Marc Scherrenbacher ins Waldstetter Stadion „Auf der Höhe“ am Samstag um 14.30 Uhr. Boll hat bisher eine eher durchwachsene Saison gespielt. Zuhause konnte man nur sieben Punkte in sieben Spielen erreichen. Auswärts sieht die Bilanz dagegen besser aus. Da sind es immerhin elf Zähler. Am vorletzten Spieltag erlebte das Team von Coach Benjamin Geiger beim starken SV Ebersbach eine Sternstunde. Die Gastgeber wurden dank einer starken Leistung mit 1:0 bezwungen. Mit dem gleichem Elan wollte man am vergangenen Sonntag zuhause der TSG Hofherrnweiler beikommen. Aber der Gast von der Ostalb erwies sich als stärker und gewann mit 1:0. Allerdings fühlten sich die Hausherren vom Schiedsrichtergespann benachteiligt. Den ausführlichen Vorbericht lesen Sie in der RZ vom 24. November.

QR-Code
remszeitung.de/2017/11/23/haelt-die-waldstetter-siegesserie-gegen-bad-boll-an/