Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung Alexa Skill Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Montag, 04. Dezember 2017

Spielabsagen im Fußball: Helmut Vogel hat nicht immer Verständnis

Galerie (1 Bild)
 

Foto: zi

Bezirksspielleiter Helmut Vogel wünscht sich, dass die Vereine mehr dafür tun würden, dass die Spiele auch bei den derzeitigen Wetterbedingungen mit Schnee und Eis stattfinden können. „Es reicht eben nicht, nur auf den Platz zu gehen und zu sagen, heute können wir nicht spielen“, sagt Vogel.

Das Gejammer über Wettbewerbsverzerrung oder Spielausfälle kocht zu dieser Jahreszeit immer hoch. Verständnis hat dafür Fußball-​Bezirksspielleiter Helmut Vogel nicht immer: „In Essingen wurde am Samstag sogar der Rasenplatz geräumt und das Verbandsliga-​Duell konnte auf dem geräumten Rasen stattfinden. Auch am Sonntag wäre es auf dem Essinger Kunstrasen möglich gewesen, Fußball zu spielen. In der Spielordnung steht, dass man alles dafür tun muss, um spielen zu können. Da reicht es eben oft nicht, nur auf den Platz am Sonntag Vormittag zu gehen und zu sagen, heute kann nicht gespielt werden.“
Natürlich weiß auch Helmut Vogel, dass auf manchen Rasenplätzen nicht gespielt werden kann, wenn die Verletzungsgefahr zu groß sei oder der Rasen ramponiert werden würde. „Es wäre aber sicher auf einigen Sportplätzen am vergangenen Wochenende gegangen, wenn man hätte spielen wollen. Und was würde denn passieren, wenn wir alle Spiele absagen und viele Vereine dann gerne gespielt hätten, statt an einem Mittwoch im Frühjahr?“
So wurde zum Beispiel der Mögglinger Kunstrasenplatz am Samstag von Schnee und Eis befreit, sodass der Landesligist TSGV Waldstetten in Mögglingen sein Heimspiel austragen konnte. „Auch am Sonntag hätte man in Mögglingen auf dem Kunstrasenplatz spielen können. Wir hatten aber Auswärtsspiele und auch keine Anfragen mehr für den Sonntag von anderen Vereinen“, sagt Mögglingens Spielleiter Heiko Hegele. Mehr dazu in der RZ vom 5. Dezember.

QR-Code
remszeitung.de/2017/12/4/diskussion-ueber-spielabsagen-im-fussball/