Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Sport | Donnerstag, 18. Mai 2017

TV Wetzgau meldet 15 Kunstturner für die Saison in der 2. Bundesliga

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

Der TV Wetzgau gibt ab dem 17. Juni um 17 Uhr mit dem ersten Heimwettkampf in der 2. Bundesliga gegen TuS Vinnhorst wieder Vollgas, um den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga zu realisieren. Mit den Gästen am 17. Juni kommt voraussichtlich der beste Gegner in der 2. Bundesliga Nord nach Gmünd.

Ende April hat die Geschäftsstelle der Deutschen Turnliga (DTL) in Heilbronn die Meldelisten für die 2. Bundesliga der Männer veröffentlicht. Der TV Wetzgau wird mit folgenden Turnern kämpfen: Helge Liebrich, Andreas Toba, Johannes Schaal, Dominik Pfeifer, Christian Auer, Johannes App, Simon Kuntner, Julius Riedel, Johannes Müller, Frederik Knaus, Dennis Röck, Bart Deurloo, Nikita Ingnatyev, Cristian Bataga und Nestor Abad Sanjuan.
Die Gmünder Mannschaft hat damit auf dem Papier die stärkste Truppe, doch der verletzte Olympia-​Held Andreas Toba kann in der Anfangsphase der Saison kaum helfen und bei den ausländischen Turnern dürfen eben nicht alle Spezialisten an einem Wettkampftag eingesetzt werden. „Dennoch ist unser Ziel ganz klar der Aufstieg in die 1. Liga“, sagt TVW-​Trainer Paul Schneider.
Interessant wird für die Wetzgauer auch das Duell mit der KTG Heidelberg am 14. Oktober um 17 Uhr in der Gmünder Großsporthalle. Bei den Heidelbergern ist der Ex-​Gmünder Kunstturner Tobias Wolf gemeldet. Die Vorfreude auf das Wiedersehen ist bei allen Beteiligten groß.
Am 18. November steigt dann der siebte und letzte Wettkampf in der 2. Liga beim KTV Ries, ehe dann der Sieger der Nord-​Gruppe im Duell mit dem Sieger der Süd-​Gruppe den Aufsteiger in die 1. Bundesliga auskämpft.


QR-Code
remszeitung.de/2017/5/18/tv-wetzgau-meldet-15-kunstturner-fuer-die-saison-in-der-2-bundesliga/