Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Mittwoch, 09. August 2017

FC Normannia Gmünd verliert gegen die Stuttgarter Kickers mit 0:3 (0:1)

Galerie (5 Bilder)
 

Fotos: Zimmermann

Zwar konnte sich der Außenseiter keine hundertprozentige Torchance herausspielen, dennoch lief die junge Normannia-​Mannschaft viele Räume zu und agierte im Aufbau ballsicher. Die Stuttgarter Kickers waren natürlich besser, gewannen verdient mit 3:0 und stehen in der zweiten Pokalrunde am Samstag gegen den TSV Essingen.

Nach der Finalniederlage gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen in der vergangenen Saison war allen 650 Fans im Gmünder Jahnstadion bewusst, dass die Stuttgarter Kickers dieses Duell gegen die Normannia sehr ernst nehmen.
Kickers-​Trainer Tomasz Kaczmarek nahm im Vergleich zur Stammelf in der Regionalliga nur zwei Veränderungen vor. Und die Gäste aus Stuttgart waren auch von Beginn an die tonangebende Mannschaft. Den ersten Schuss aufs gegnerische Tor gab jedoch in der zweiten Minute der FCN durch Marius Nuding ab: Die Normannen pressten hoch, um den Gegner nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. In der 14. Minute hätte dann das 1:0 für den Regionalligisten fallen können, aber Alessandro Abruscia zirkelte den Ball aus zwölf Metern mit dem linken Fuß am langen Pfosten vorbei.
Sieben Minuten später war es Jesse Weißenfels, dessen Kopfball noch das Ziel verfehlte. In der 25. Minute gingen die Kickers folgerichtig mit 1:0 in Führung. Einen schnellen und direkten Spielzug über die linke Seite konnte Lukas Scepanik mit einem satten Flachschuss vergolden. Die Normannia-​Abwehr ließ in dieser Situation dem Gegner zu viel Raum zum Kombinieren. 120 Sekunden später kam erneut Scepanik frei vor FCN-​Torhüter Yannick Ellermann zum Abschluss, doch seine Direktabnahme ging gut einen Meter am Tor vorbei. Mehr ließ der FCN im ersten Durchgang nicht zu.


FC Normannia: Ellermann – Kolb (83. Glück), Stölzel, Ibrahimovic, Lämmle – Knecht, Seltenreich, Pfeifer, Nuding (59. Harder) – Gnaase – Milojkovic (59. Bauer)
Kickers: Ortag – Scepanik (62. Blank), Müller (59. Hirsch), Komolong, Abruscia (74. Küley), Weißenfels, Landeka, Tunjic (77. Kasiar), Jäger, Mannström, Schwarz
Tore: 0:1 Scepanik (25.), 0:2 Tunjic (50.), 0:3 Weißenfels (72.)
Zuschauer: 650
Schiedsrichter: Marco Zauner (Bühlerzell)

Mehr in der RZ am 10. August


QR-Code
remszeitung.de/2017/8/9/fc-normannia-gmuend-verliert-gegen-die-stuttgarter-kickers-mit-03-01/