Startseite Rems-Zeitung bei Facebook Rems-Zeitung bei Google+ Rems-Zeitung bei Telegram Rems-Zeitung bei Twitter Rems-Zeitung RSS-Feeds Rems-Zeitung als E-Paper Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Klassikabo / Digitalabo
Aktionsabo zu Sonderkonditionen
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

Schwäbisch Gmünd | Sonntag, 17. September 2017

Weltkindertagsfest in Gmünd

Galerie (4 Bilder)
 

Fotos: msi

Zehn Kindergrundrechte fasst Unicef, die Kinderrechtsorganisation der UNO zusammen. Darunter unter anderem das Recht auf Gleichbehandlung und der Schutz vor Diskriminierung unabhängig von Religion, Herkunft und Geschlecht. Auch das Recht auf Gesundheit, das Recht auf Bildung und Ausbildung sowie das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung gehören dazu.

Das 23. Gmünder Weltkindertagsfest verband Freizeit, Spiel und Erholung mit der Erinnerung an all diese Rechte. Jahr für Jahr macht es sich der Arbeitskreis Weltkindertag zur Aufgabe die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufzuzeigen und einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit einem „Marktplatz der Möglichkeiten“, wie Bürgermeister Julius Mihm in seiner Begrüßung sagte, warteten zahlreiche Institutionen auf die Kinder und ihre Eltern und Großeltern. Traditionell begann das Fest mit den Rathausglocken und dem Lied „Halli, Hallo, Herzlich Willkommen“, das die Kinder des Kinderchores Lindach den Besucherinnen und Besuchern entgegen schmetterten.
Ausführlicher Bericht am Montag in der Rems-​Zeitung.

QR-Code
remszeitung.de/2017/9/17/weltkindertagsfest-in-gmuend/