Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Montag, 15. Oktober 2018

Stricken für die Nächstenliebe

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: esc

„Ich habe in den 21 Jahren, die ich nun schon beim Strickkreis dabei bin, weit über 1000 Pullover gestrickt“, erzählt Lilli Helmbrecht, die am längsten von allen Strickerinnen dabei ist. Sieben Frauen treffen sich regelmäßig jeden Montag von 14 bis 16 Uhr in der Spitalmühle um gemeinsam zu stricken.

Seit rund zehn Jahren geben sie alles, was sie produzieren, an Michael Gromer, den Vorsitzenden des Vereins Agape. „Agape ist griechisch und bedeutet Nächstenliebe. Wir sind überzeugte Christen, und wir wollen diese Nächstenliebe in die Tat umsetzen“, betont Gromer. Er holt zweimal im Jahr alles, was der Strickkreis in sechs Monaten herstellt, ab. Was mit den Arbeiten passiert, können Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung lesen.

Veröffentlicht von Edda Eschelbach.
Lesedauer: 29 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/15/stricken-fuer-die-naechstenliebe/