Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Blaulicht

Tag der Kulturen in Gmünd: Blaulichtorganisationen waren stark vertreten

Galerie (5 Bilder)
 

Fotos: hs

Beim Tag der Kulturen in Schwäbisch Gmünd waren auch die Blaulichtorganisationen stark vertreten. Alle betonten, wie wichtig es sei, dass sich verstärkt auch Mitbürger mit ausländischen Wurzeln sich zu einer ehren– oder vielleicht auch hauptamtlichen Mitarbeiter als Retter und Helfer entscheiden.

Sonntag, 21. Oktober 2018
Heino Schütte
32 Sekunden Lesedauer

Mit dem „Gmünder Weg zur Feuerwehr“ wurde schon vor zwei Jahren ein Zeichen gesetzt, als die Floriansjünger der Stadt Schwäbisch Gmünd rund 60 Asylbewerber zunächst zu „Schuppertagen“, dann — bei entsprechender Eignung — sogar zur Grundausbildung einluden. Integration pur! Der offene Geist aller Hilfsorganisationen kam auch jetzt am Sonntag wieder zum Ausdruck, als die Blaulichtorganisationen auf dem multikulturellen Markt der Möglichkeiten Flagge zeigten. Symbolträchtig war auch der gemeinsame Auftritt des Gmünder Feuerwehrkommandanten Uwe Schubert und Sara von der arabischen Gemeinde Gmünds, die gemeinsam von Moderator Pat Mueller interviewt wurden.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1670 Aufrufe
305 Tage 3 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 56


QR-Code
remszeitung.de/2018/10/21/tag-der-kulturen-in-gmuend-blaulichtorganisationen-waren-stark-vertreten/