Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis
» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 28. Dezember 2018

Glücksbringer Kaminfeger

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

In wenigen Tagen beginnt ein neues Jahr. Man wünscht sich allgemein alles Gute und „viel Glück“. Die am meisten verwendeten Glückszeichen sind das vierblättrige Kleeblatt, ein Schwein, der Marienkäfer, das Hufeisen oder der Kaminfeger. Doch warum ausgerechnet ein Kaminfeger? Die Samstagsreportage der RZ geht dieser Frage nach und stellt den Beruf des Kaminfegers vor.
Mit dem Beruf des Kaminfegers im Mittelalter begann auch der (Aber)glaube, dass der Kaminfeger Glück bringt, denn durch seine Arbeit brachte er auch das Glück ins Haus. Dort, wo der Kaminfeger unterwegs war, hat es weniger gebrannt. Dieser Glaube an das Glück hat sich bis heute fortgesetzt. Läuft einem ein Kaminfeger über den Weg, soll das Glück bringen. Manche Menschen rennen dem „Mann in Schwarz“ sogar hinterher und berühren ihn, um das Glück regelrecht zu erzwingen. In der Nachkriegszeit war es Tradition, dem Schornsteinfeger Eier zu schenken. Man war davon überzeugt, dass dann die Hühner besser und mehr legen.
Kaminfegermeister Sven Mertin aus Lorch erlebt das heute noch. Weniger, dass er Eier geschenkt bekommt, dafür aber immer wieder, dass ihn die Menschen kurz anfassen oder berühren wollen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

Heinz Strohmaier
45 Sekunden Lesedauer
818 Aufrufe
85 Tage 7 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 73


QR-Code
remszeitung.de/2018/12/28/gluecksbringer-kaminfeger/