Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Blaulicht

Notfallseelsorge: Ehrenkreuz und stehende Ovationen für Pfarrer Michael Gseller

Pfarrer Michael Gseller ist mit dem Deutschen Feuerwehr-​Ehrenkreuz in Bronze ausgezeichnet worden. Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Gmünd gab es für den verdienten Notfallseelseelsorgen minuntenlang stehende Ovationen.

Sonntag, 25. März 2018
Heino Schütte
34 Sekunden Lesedauer

Stellvertretender Feuerwehrkommandant Ralf Schamberger beschrieb in seiner Laudatio die enormen, wichtigen und aufopeferungsvollen Dienste von Michael Gseller und auch seiner Kollegen. „Oft wird übersehen unter welcher psychischen Belastung auch Feuerwehrleute stehen und Hilfe und Unterstützung brauchen. Sei es als Helfer bei einem Verkehrsunfall oder bei einem Todesfall. Das Geschehene und Gesehene muss verarbeitet werde.“ Ralf Schamberger erinnerte an die bitteren Stunden, Tage und Wochen, als bei der Gmünder Hochwasserkatastrophe am 29. Mai 2016 ein Feuermann vor den Augen seiner Kameraden beim Versuch einem Mitbürger das Leben zu retten in den Fluten versank. Michael Gseller habe unschätzbar-​einfühlsame Dienste geleistet. Mehr über diese besondere Feuerwehr-​Ehrung am Montag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 515 Tagen veröffentlicht.

2018 Aufrufe
515 Tage 22 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 50


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/25/notfallseelsorge-ehjrenkreuz-und-stehende-ovationen-fuer-pfarrer-michael-gseller/