Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 06. April 2018

Überraschung mitten in Gmünd: Komplett erhaltener Warnstellen-​Atombunker

Galerie (6 Bilder)
 

Fotos: hs

Überraschung am Rande der Vorstellung des neuen Gründerzentrums „in:it co-​working lab“ im früheren Post-​Fernmeldezentrum am Fünfknopfturn. Im Untergeschoss befindet sich noch ein vollständig erhaltener Atombunker aus dem Kalten Krieg mit Ausstattung für 30-​tägiges Überleben. Historisch und gruselig zugleich.

Der neue Gebäudebesitzer Roland Staiber öffnete für die Rems-​Zeitung die Stahltüre zu dieser Unterwelt. Als wäre dort die Zeit vor etwa 40 Jahren auf dem Höhepunkt des Kalten Kriegs einfach stehengeblieben. Nahezu auch die komplette Ausstattung ist noch vorhanden, die rund 20 Bunkerinsassen (Fernmeldemitarbeitern der Post) im Falle eines Atomkriegs für etwa 30 Tage ein Überleben gewährleistet hätte, darunter neben Betten, Decken, Trinkwasserbehältern auch ein ordentlicher Vorrat an grauem Behörden-​Klopapier. Mehr Informationen zu dieser Entdeckung und die Hintergründe der Einrichtung dieser sogenannten Warnstellen-​Anlage in den 60er-​Jahren des vergangenen Jahrhunderts am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Heino Schütte.
Lesedauer: 34 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/4/6/ueberraschung-mitten-in-gmuend-komplett-erhaltener-warnstellen-atombunker/