Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Dienstag, 03. Juli 2018

Karlheinz Rößler, Turngau Ostwürttemberg: „Früher hatten wir drei Gaukinderturnfeste“

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Lämmerhirt

Beim Gaukinderturnfest sind am vergangenen Sonntag wieder über 800 Kinder auf dem Sportgelände gewesen, inklusive Mackilohalle. Sich selbst vor Ort einen Eindruck verschafft hat sich auch der Vorsitzende des Turngau Ostwürttemberg, Karlheinz Rößler, mit dem sich unser Redakteur Timo Lämmerhirt unterhalten hat.

Beschreiben Sie doch einmal den Stellenwert eines Kinderturnfests.
Ein Gaukinderturnfest ist auf jeden Fall immer eines der Highlights im Kalender des Turngaus, wenn es auch nicht mehr so viele Kinder sind wie früher. Aber jeder, der dabei ist, der ist begeistert. In Mögglingen sind für solch eine Veranstaltung auch optimale Voraussetzungen mit dem Sportplatz und der angrenzenden Mackilohalle. Es sind ganz kurze Wege.
Sie sagten gerade, es sind weniger Kinder als früher. Können Sie da konkreter werden?
Früher hatten wir drei Gaukinderturnfeste mit jeweils 1000 Kindern, also in Summe 3000 Kinder bei dieser Veranstaltung am Start. Das war noch vor etwa zehn Jahren der Fall.
Ist das dem vielzitierten demografischen Wandel geschuldet?
Das hat mehrere Gründe. Klar, auf der einen Seite sind es weniger Kinder als früher. Auf der anderen Seite sind die Eltern die maßgeblichen Personen. Wenn die Eltern der Meinung sind, sie möchten lieber am Wochenende irgendwo hinfahren, dann kommen die Kinder natürlich nicht zum Kinderturnen.
Das ausführliche Interview lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 54 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/7/3/karlheinz-roessler-turngau-ostwuerttemberg-frueher-hatten-wir-drei-gaukinderturnfeste/