Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Den Umgang mit Demenz und daran erkrankten Menschen lernen

„Demenz braucht Öffentlichkeitsarbeit“, sagt Sonja Duschek, Abteilungsleiterin Sozialarbeit beim DRK-​Kreisverband in Schwäbisch Gmünd. Auch deshalb sind Veranstaltungen wie der Welt-​Alzheimer-​Tag am Freitag im Stauferklinikum so wichtig.

Freitag, 21. September 2018
Edda Eschelbach
25 Sekunden Lesedauer

Wenn ein Mensch dement ist, dann betrifft das eine ganze Menge Menschen. „Das ist vielen gar nicht bewusst. Aber neben den Angehörigen ist die Nachbarschaft betroffen und zahlreiche Berufsgruppen“, erklärt Sonja Duschek. Da seien zunächst die Pflegeberufe, Krankenhauspersonal, Banken, die Polizei. Sie alle sollten auf einen dementen Menschen richtig reagieren können, sinnvoller Weise also geschult sein. Wo Betroffene und Angehörige Hilfe bekommen und was beim Welt-​Alzheimer-​Tag angeboten wurde, erfahren Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 617 Tagen veröffentlicht.

1114 Aufrufe
102 Wörter
617 Tage 15 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/21/den-umgang-mit-demenz-und-daran-erkrankten-menschen-lernen/