Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Harte Zeiten für die Schweinehalter auf der Ostalb

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Wer auf der A 7 durch Niedersachsen fährt, kann es sogar im Auto riechen: Die Schweinehaltung wird in dieser weitläufigen Ebene im großen Stil betrieben – ebenso wie in Holland. Auch in östlicher Richtung tun sich jenseits der deutschen Grenzen die Betriebe mit der Aufzucht und der Mast von „Borstenvieh“ wesentlich leichter als die Bauern auf der Ostalb.

Freitag, 04. Januar 2019
Gerold Bauer
27 Sekunden Lesedauer

Regelmäßig treffen sich die schweinehaltenden Betrieb im Ostalbkreis zu Fachtagungen, um auf diese Weise von Fachleuten zu erfahren, wie man durch Optimierung der Produktion das Beste aus der angespannten Marktlage machen kann. Warum die Rahmenbedingungen dafür sorgen, dass immer weniger heimisches Schweinefleisch auf den Markt kommt, steht am 5. Januar in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1059 Aufrufe
166 Tage 17 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 57


QR-Code
remszeitung.de/2019/1/4/harte-zeiten-fuer-die-schweinehalter-auf-der-ostalb/