Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Innovative Ideen gegen Leerstand

Foto: esc

Leere Schaufenster, verschlossene Türen – was bleibt ist ein Blick in dunkle, leere Räume, die eigentlich dafür gedacht sind, dass Händler hier ihr Geld verdienen und Kunden das ihre mit Freuden liegen lassen. Leerstände sind ein großes Problem für viele Städte, auch für Schwäbisch Gmünd.

Donnerstag, 21. November 2019
Edda Eschelbach
30 Sekunden Lesedauer

Gegen den Leerstand von kleineren Geschäften und Kneipen in der Stadt soll nun im Rahmen des Bundesprojekts BIWAQ (Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier) etwas unternommen werden. Ein erster kleiner Schritt, ist dabei gemeinsam mit Eigentümern leerstehender Geschäfte und den Handel– und Gewerbetreibenden den öden Anblick toter Schaufenster zu beleben.

Welche Ideen Sabrina Hieber (Stadtmarketing) und Christine Hüttmann (Projektleitung BIWAQ) noch gegen den Leerstand haben, können Sie am 22. November in der Rems-​Zeitung lesen.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1350 Aufrufe
121 Wörter
94 Tage 11 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/11/21/innovative-ideen-gegen-leerstand/