Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Wasserrohrbruch in der Albstraße

Fotos: edk

In Schwäbisch Gmünd in der Albstraße gibt es seit Montagabend, etwa 18 Uhr, kein Wasser mehr, oder genauer gesagt: zuviel Wasser, allerdings im Erdreich. Ein Wasserrohrbruch hat dafür gesorgt.

Montag, 16. Dezember 2019
Heinz Strohmaier
30 Sekunden Lesedauer

Aufgrund der Baggerarbeiten musste die Straße gesperrt werden. Die Stadtwerke Gmünd hoffen, dass der Schaden bald behoben werden kann.
ERGÄNZUNG: Am Abend erreichte uns folgende Pressemitteilung der Stadtwerke: Am späten Nachmittag des Montag (16.12.) kam es in der Albstraße zu einem Wasserrohrbruch. Die Mitarbeiter der Gmünder Stadtwerke waren schnell vor Ort, um den Schaden zu lokalisieren und zu beheben. Das Wasser musste hierfür im Bereich der Albstraße für ca. eine Stunde abgestellt werden. Gegen 19 Uhr waren alle Haushalte wieder versorgt. Die Ursache für den Schaden konnte nicht geklärt werden.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1607 Aufrufe
120 Wörter
205 Tage 23 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/16/wasserrohrbruch-in-der-albstrasse/