Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Tragödie in der Buchstraße: Fußgängerin von Auto erfasst und tödlich verletzt

Foto: Heino Schütte

Der Abend des Zweiten Advent wird in Schwäbisch Gmünd von einer Tragödie überschattet. Auf der Buchstraße ist am Abend eine Fußgängerin von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden.

Sonntag, 08. Dezember 2019
Heino Schütte
35 Sekunden Lesedauer

Über die näheren Umstände ist zur Stunde (20 Uhr) noch nichts bekannt. Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr und das Kriseninterventionsteam (KIT) ist vor Ort. Auch die Medienvertreter wurden von der Polizei gebeten, auf Distanz zum Unfallort zu bleiben, weil auch Angehörige an der Unfallstelle sind und trauern. Sie werden von den KIT-​Helfern betreut. Die Feuerwehr hat zudem Sichtschutzwände aufgestellt. Zahlreiche Menschen haben sich versammelt, aber nicht als „Gaffer“. Sie bekunden vielmehr Trauer und Mitgefühl. Spurensicherung und Zeugenvernehmungen sind im Gang. Die Frau ist von einem Auto, das in Richtung Innenstadt unterwegs war, erfasst worden. Sie wollte offenbar die Straße überqueren. Das Opfer verstarb noch an der Unfallstelle. Die Buchstraße bleibt voraussichtlich noch einige Stunden gesperrt.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

13689 Aufrufe
142 Wörter
218 Tage 21 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/12/8/tragoedie-in-der-buchstrasse-fussgaengerin-von-auto-erfasst-und-toedlich-verletzt/