Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Großdeinbach

Totalschaden: „Abflug“ in den Wald

Auf der Kreisstraße 3268 von Deinbach Richtung Gmünd ereignete sich am Dienstag gegen 13 Uhr ein Unfall, bei dem rund 35.000 Euro Schaden entstand.

Dienstag, 05. März 2019
Heinz Strohmaier
26 Sekunden Lesedauer

Ein 26-​Jähriger befuhr mit einem Renault Megane die Strecke von Großdeinbach Richtung Schwäbisch Gmünd. Im Ausgang einer Kurve beschleunigte der Mann wohl zu stark, so dass der Pkw ins Schleudern geriet, gegen Schutzplanken prallte und anschließend etwa 15 Meter tief die Böschung hinab in den Wald fuhr. An dem Renault entstand vermutlich Totalschaden. Dieser musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Bergung ist (Stand: 14 Uhr ) noch nicht erfolgt. Während der Bergung ist dann von einer leichten Einschränkung des Verkehrs auszugehen.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 392 Tagen veröffentlicht.

4264 Aufrufe
106 Wörter
392 Tage 21 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/3/5/totalschaden-abflug-in-den-wald/