Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Dauerregen: Mehrere Pegel erreichen die Hochwassermeldemarke

Galerie (4 Bilder)
 

Foto: hs

Der heftige Dauerregen sorgt aktuell (Dienstagmittag) auch im Raum Schwäbisch Gmünd für schnell steigende Wasserstände. Mehrere Pegel haben bereits die sogenannte Hochwassermeldemarke erreicht.

Dienstag, 21. Mai 2019
Heino Schütte
25 Sekunden Lesedauer

Die Hochwassermeldemarke bedeutet jedoch noch keine gefährlichen Überflutungen. Vielmehr handelt es sich um einen Voralarm verbunden mit der Aufforderung an Behörden, Hilfsorganisationen und auch Flussanlieger, die weitere Entwicklung aufmerksam zu verfolgen. Die Meldemarke ist an der Rems in Schorndorf und in Salach an der Fils bereits überschritten. In Schwäbisch Gmünd zwar noch nicht, doch sind Uferwege am Josefsbach und beim Gartencenter Dehner an der Rems überflutet. Die unteren Spazierwege im Gartenschauareal Remspark und Grabenallee wurden gesperrt.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

2835 Aufrufe
30 Tage 2 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 54


QR-Code
remszeitung.de/2019/5/21/dauerregen-mehrere-pegel-erreichen-hochwassermeldemarke/