Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Ausstellung „Ankommen“ im Torhaus

Galerie (1 Bild)
 

Fotos: nb

Die Geschichten der Heimatvertriebenen in Gmünd finden auf ganz unterschiedliche Weise Gehör. Unter anderem durch Zeitzeugengespräche, die regelmäßig im Torhaus an der Waldstetter Brücke stattfinden. Nicht zu vergessen das stetig anwachsende Archiv Osten im Universitätspark.

Freitag, 12. Juli 2019
Nicole Beuther
19 Sekunden Lesedauer

Doch es ist noch vieles andere, was Erinnerungen bei den Heimatvertriebenen weckt. Die Ausstellung „Ankommen“, die seit Donnerstag im Torhaus an der Waldstetter Brücke zu sehen ist, gehört ohne Zweifel dazu.

Von der Ausstellung berichtet die Rems-​Zeitung in der Freitagausgabe.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

589 Aufrufe
4 Tage 5 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 61


QR-Code
remszeitung.de/2019/7/12/ausstellung-ankommen-im-torhaus/