Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Faszination Schwert: Ausstellung im Prediger eröffnet

Seit altersher und in nahezu allen Kulturen ranken sich viele Mythen um Schwerter und um legendäre Krieger, die damit quasi unbesiegbar waren. Eine in Stuttgart viel beachtete Ausstellung zum Thema „Schwert“ ist nun bis Oktober im Prediger zu sehen.

Montag, 12. August 2019
Gerold Bauer
46 Sekunden Lesedauer


Mit dem Schwert in der Hand zogen schon die römischen Truppen am Limes entlang durch den Gmünder Raum. Deutlich länger als die römische Variante waren dann jene Schwerter im Mittelalter, mit denen auch Ritter aus Württemberg an den Kreuzzügen teilnahmen. Was sie dabei erlebten, wurde bei der Staufersaga in eindrucksvollen lebendigen Bildern vor Augen geführt.
Dass die im Stuttgarter Landesmuseum gut angekommene Ausstellung „Faszination Schwert“ nun den Weg in die Stauferstadt gefunden hat, ist ein weiterer Mosaikstein, wie hier in Gmünd das Mittelalter immer wieder in den Blickpunkt gerückt wird. Weder der Gmünder Oberbürgermeister noch der hochrangige Repräsentant des Landesmuseums sowie die Ausstellung selbst blenden aus, dass bei aller Faszination, die von hochwertigen Schwertern ausgeht, nicht vergessen werden darf, dass es sich dabei um eine todbringende Waffe gehandelt hat.

Der komplette Bericht über die Ausstellungseröffnung steht in der Montagausgabe der Rems-​Zeitung!


14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1670 Aufrufe
185 Wörter
368 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 368 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/8/12/faszination-schwert-ausstellung-im-prediger-eroeffnet/