Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Waldstetten

Ortsvorsteherin von Wißgoldingen — Ingrid Banzhaf blickt zurück

Galerie (1 Bild)
 

Foto: nb

Ortsvorsteherin von Wißgoldingen ist Ingrid Banzhaf seit diesem Monat nicht mehr. Im Bezirksamt ist sie dennoch immer wieder mal anzutreffen. „Von Hundert auf Null, das geht nicht“, erklärt sie.

Mittwoch, 14. August 2019
Nicole Beuther
32 Sekunden Lesedauer

Als sich Ingrid Banzhaf vor 25 Jahren erstmals für den Wißgoldinger Ortschaftsrat aufstellen ließ, glaubte sie nicht daran, gleich auf Anhieb gewählt zu werden, unter anderem, weil sie gebürtige Gmünderin ist.
Doch für die Wißgoldinger spielte das von Beginn an keine Rolle. Wohl auch aufgrund ihres großen Engagements im Ort bekam die „Reingschmeckte“ zahlreiche Stimmen und wurde auch bei den kommenden Kommunalwahlen immer wieder gewählt. Wißgoldingen und Ingrid Banzhaf – das gehört für viele bis heute untrennbar zusammen.

Im Gespräch mit der RZ blickt Ingrid Banzhaf auf ihre Zeit als Ortsvorsteherin in Wißgoldingen zurück, mehr hierzu in der Mittwochausgabe.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
WaldstettenTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

509 Aufrufe
5 Tage 3 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 70


QR-Code
remszeitung.de/2019/8/14/ortsvorsteherin-von-wissgoldingen---ingrid-banzhaf-blickt-zurueck/