Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Lorch

Bürgermeister Karl Bühler hört auf

Foto: gbr

Der Tagesordnungspunkt sechs der Lorcher Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 26. September, hat es in sich: Der derzeitige Stelleninhaber, Karl Bühler, bewirbt sich nicht mehr! Die Wahl findet am 16. Februar 2020 statt.

Freitag, 20. September 2019
Heinz Strohmaier
57 Sekunden Lesedauer

Bürgermeister Karl Bühler hört nach 24 Jahren auf. Im Januar wird Bühler, der in Schlat (Kreis Göppingen) wohnt, 67 Jahre alt. Er hätte also nochmals kandidieren dürfen (bis zum 68. Lebensjahr).
Erstmals zum Lorcher Bürgermeister gewählt wurde Karl Bühler 1996, damals als Nachfolger von Werner Steinacker, der nach 16 Jahren nicht mehr kandidierte, obwohl er damals „erst“ 45 Jahre alt war. Nach 1996 wurde Bühler 2004 im Amt bestätigt. Dass sich in dieser Zeit trotz zeitweise sehr knapper finanzieller Ausstattung Vieles getan hat, liegt nicht zuletzt an der soliden Haushaltsführung. Die ist dem Schultes schon von Haus aus immer wichtig gewesen; und durch seine frühere Tätigkeit in der Finanzverwaltung beim Landkreis Göppingen hat der gelernte Diplom-​Verwaltungswirt (FH) schon ein fundiertes Wissen in Sachen kommunaler Haushalt mitgebracht.
Bei seiner zweiten Wiederwahl im Februar 2012 hatte Bühler 76 Prozent der Stimmen erhalten und war damit der erste Bürgermeister in der Klosterstadt, der eine dritte Amtszeit antreten durfte. Bei seiner Wiederverpflichtung sagte Bühler: „Ich werde mich nicht ändern!“
Die Stelle soll ab 4. Oktober ausgeschrieben werden, das Ende der Bewerbungsfrist wird dann am 20. Januar sein. Die Wahl ist für den 16. Februar 2020 vorgesehen.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1875 Aufrufe
228 Wörter
247 Tage 12 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/20/buergermeister-karl-buehler-hoert-auf/