Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Waldstetten

Neujahrsempfang in Wißgoldingen

Fotos: Gerhard Nesper

Um auf das neue Jahr anzustoßen hatten Bürgermeister Michael Rembold und Ortsvorsteherin Monika Schneider alle Bürgerinnen und Bürger aus Waldstetten, Wißgoldingen, Weilerstoffel und Tannweiler am Sonntag zum dritten Neujahrsempfang in die Kaiserberghalle eingeladen und viele kamen.

Sonntag, 05. Januar 2020
Gerhard Nesper
47 Sekunden Lesedauer

Nach der Begrüßung der zahlreichen Gäste meinte Ortsvorsteherin Monika Schneider, am Beginn des neuen Jahres habe man Zeit, um inne zu halten und um zurück zu blicken auf ein Jahr, in dem man gescheiter, reifer und erfahrener geworden sei. Man blicke zurück auf Ereignisse, Augenblicke, Feste und Begegnungen, die das Leben bereichert und einen glücklich gemacht hätten, aber auch auf Ereignisse, die Sorgen, Kummer oder Leid gebracht hätten. Manche vertraute Strukturen und Traditionen seien weg gebrochen, die seit Generationen in der Gesellschaft verankert waren. Was bisher selbstverständlich gewesen sei, gebe es nun nicht mehr. Auch vor Wißgoldingen habe der Strukturwandel nicht halt gemacht und sie erinnerte an die Schließung der Volksbankfiliale Göppingen, der Metzgerei Lang, des Gasthauses Adler und der Geschäftsstelle der Kreissparkasse. Dies alles sei nicht zuletzt den gesetzlichen Vorgaben der EU-​Politik, der Digitalisierung, den neuen Medien und einem veränderten Verbraucherverhalten geschuldet.Was sonst noch zur Sprache kam, steht am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1719 Aufrufe
190 Wörter
222 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
WaldstettenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/1/5/neujahrsempfang-in-wissgoldingen/