Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Seelsorge unter erschwerten Bedingungen

Foto: kama

Die in einigen Bereichen der Seelsorge einfach nötige körperliche Nähe steht im Widerspruch zum Gebot der Stunde, nämlich zum Abstand halten und Vermeiden von Kontakten.

Montag, 23. November 2020
Gerold Bauer
25 Sekunden Lesedauer

Blickt man darauf, was die katholische Kirche von den meisten anderen Konfessionen unterscheidet, so ist es unter anderem die besonders exponierte Stellung der geweihten Priester. Bestimmte Sakramente zu spenden, ist ihnen vorbehalten – und dazu gehört neben den Sterbesakramenten beispielsweise die Salbung von Kranken oder die Abnahme der Beichte. Beides ist in Zeiten der Corona-​Pandemie erschwert.

In der Montag-​Ausgabe geht die RZ nun der Frage nach, wie katholische Priester unter Pandemie-​Bedingungen ihre seelsorgerischen Aufgaben erfüllen!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

756 Aufrufe
102 Wörter
55 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/11/23/seelsorge-unter-erschwerten-bedingungen/