Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Junger Randalierer schlug bei der Polizei wild um sich

Symbol-​Foto: gbr

Widerstand gegen Polizeibeamte — dies klingt sehr harmlos im Vergleich zu dem, wie sich ein 18-​Jähriger zunächst in der Öffentlichkeit und später auf dem Polizeirevier aufgeführt hat.

Donnerstag, 10. Dezember 2020
Gerold Bauer
47 Sekunden Lesedauer

Eine Zeugin verständigte am Mittwochmittag gegen 14 Uhr die Polizei, nachdem sie mehrere offenbar betrunkene Jugendliche dabei beobachtet hatte, wie sie im Parkhaus „Parkpalette“ in Ellwangen Fahrzeuge beschädigten und zu öffnen versuchten. Beim Eintreffen der Beamten ging ein polizeibekannter 18-​Jähriger sofort auf einen Polizisten los, beleidigte diesen und versuchte ihn mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Gegen seine daraufhin folgende vorläufige Festnahme wehrte sich der junge Mann heftig.
Auch auf der Dienststelle, als ihm die angelegten Handschließen entfernt wurden, schlug der 18-​Jährige um sich und trat nach den Beamten, wobei er einen Polizisten am Oberschenkel traf. Wohl aufgrund von Alkohol– und Drogeneinfluss wechselte der 18-​Jährige zwischen Aggression, totalem Ausrasten und Ohnmachtsanfällen, so dass ein Notarzt hinzugezogen wurde. Dieser musste den jungen Mann mit Medikamenten ruhigstellen, ehe er ins Krankenhaus gebracht werden konnte.

Fahrzeugbesitzer, deren Pkw im Parkhaus „Parkpalette“ abgestellt waren und durch die Jugendlichen beschädigt wurden, werden gebeten, sich unter 07961/​9300 mit dem Polizeirevier Ellwangen in Verbindung zu setzen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1227 Aufrufe
189 Wörter
47 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/10/junger-randalierer-schlug-bei-der-polizei-wild-um-sich/