Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Impfgegner-​Demo vor Seniorenheimen

Foto: gbr

Gleichermaßen verunsichert und verärgert waren ältere Menschen, als direkt vor Seniorenheimen Impfgegner demonstrierten und versuchten, ihnen Angst vor Corona-​Impfungen zu machen. Geäußert wurde zudem die Verwunderung, warum die Stadt eine solche Demonstration überhaupt genehmigt. „Weil wir gar nicht anders können“, erklärte der 1. Bürgermeister Christian Baron auf Nachfrage der RZ.

Dienstag, 29. Dezember 2020
Eva-Marie Mihai
55 Sekunden Lesedauer

Am Wochenende postierte sich eine Gruppe von etwa zehn Demonstranten – ausgestattet mit Plakaten und einem Megaphon – nacheinander vor St. Ludwig, vor dem Blindenheim und vor dem Melanchtonhaus. So wurden, zum Teil mit recht markigen Formulierungen, Bewohner davor gewarnt, sich gegen Corona impfen zu lassen.

„Diese Leute störten die Sonntagsruhe, indem sie vor dem Altersheim St. Ludwig auftraten, teilweise ohne Einhaltung der Abstandregeln und ohne Masken. Wir leben zwar (gottlob) in einer Demokratie, aber wir leben auch in einer Gemeinschaft und eine Gemeinschaft kann nur funktionieren, wenn sich alle an bestimmte Regeln halten. So ist es in jeder Familie, in jeder Schule und im Straßenverkehr. Üblicherweise halten Verkehrsteilnehmer vor roten Ampeln und bisher hat noch niemand dagegen demonstriert oder fühlt sich durch solche Maßnahmen in seinen Grundrechten beschnitten!“ schrieb eine aufgebrachte Leserin an die RZ und fügte hinzu, dass sie gerne wissen möchte, warum die Stadtverwaltung ausgerechnet an Weihnachten solche lautstarken Demos erlaubt.

Den kompletten Text und einen Kommentar lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4251 Aufrufe
220 Wörter
271 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/29/impfgegner-demo-vor-seniorenheimen/