Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mögglingen

GOA verlegt den Sonderabfall nach Plüderhausen

Foto: mia

Etwa 1,5 Millionen Euro hätte die Instandsetzung des GOA-​Standorts auf dem Ellert gekostet. Stattdessen hat die Gesellschaft in einen Standort außerhalb des Ostalbkreises investiert.

Dienstag, 08. Dezember 2020
Eva-Marie Mihai
49 Sekunden Lesedauer

Von außen ist nicht viel zu sehen. Erst bei genauerem Hinschauen entdeckt man das Dina-​4-​große Papier an der Glastüre der ehemaligen Firma Marso in Plüderhausen. Unter dem typischen blau-​rot-​grünen Logo der GOA hängt groß eine Telefonnummer. Es ist die des Mögglinger GOA-​Standortes. Ein kleiner Hinweis auf eine große Veränderung, die im Plüderhäuser Heusee, gegenüber dem Werkzeugbau Frech, ansteht. Hier soll das neue Sonderabfallzwischenlager der GOA eingerichtet werden.

Etwa 1,5 Millionen hätte es den Ostalbkreis gekostet, das Sonderabfallzwischenlager Ellert für die kommende Jahre fit zu machen. Der Zahn der Zeit hat an der Anlage genagt, genehmigungsrechtliche Auflagen wären teuer ins Gewicht gefallen. Stattdessen hat sich der Kreistag im Herbst entschieden, einen neuen Standort für etwa dieselbe Summe zu kaufen.

Welche Vorteile sich die GOA von dem neuen Standort erhofft und welche Änderungen auf dem Ellert anstehen, lesen Sie am 9. Dezember in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1546 Aufrufe
197 Wörter
49 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
MögglingenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/12/8/goa-verlegt-den-sonderabfall-nach-pluederhausen/