Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

2. Gmünder Dartmeisterschaften: Darts-​Experte Kevin Barth weiß noch gar nicht, was auf ihn zukommt

Kevin Barth (Zweiter von rechts) mit den deutschen Profidartern Gabriel Clemens (rechts) und Nico Kurz (Zweiter von links). Foto: dartn​.de

An diesem Samstag ab 12 Uhr beginnen die „2. Gmünder Dartmeisterschaften“ in der Gemeindehalle in Göggingen. Als Gast und Interviewpartner freuen sich die Verantwortlichen, Kevin Barth aus Heubach gewonnen zu haben, der erst um die Jahreswende herum als Redakteur von der Darts-​WM im Londoner Ally Pally berichtet hat.

Donnerstag, 27. Februar 2020
Timo Lämmerhirt
1 Minute 16 Sekunden Lesedauer

Bereits früh hatte Barth seine Zusage zur zweiten Auflage gegeben. Bereits bei der ersten wäre er gerne dabei gewesen, doch eine andere Veranstaltung machte ihm damals einen Strich durch die Rechnung. Barth ist nämlich nicht nur ausgewiesener Experte beim Pfeilewerfen, sondern selbst ein guter Showdownspieler. Showdown ist ein Sport, der fast ausschließlich von Blinden und Sehbehinderten praktiziert wird. Und auch in diesem Jahr wäre es fast zu einer Kollision gekommen. Das nächste Weltranglistenturnier in Prag, an dem der Heubacher teilnimmt, ist diesmal jedoch eine Woche später. „Jetzt kann ich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Ich fahre in die Heimat zu meinen Eltern, besuche am Samstag die Dartmeisterschaften und fahre dann in der kommenden Woche nach Nürnberg, von wo aus der Bus Richtung Prag geht“, berichtet Barth.

Barth spürt den Aufschwung

Für die Internetpräsenz dartn​.de war er im Dezember im Londoner Ally Pally, hat dazu Hörfunkbeiträge für den ORF, den WDR, den Berliner Radiosender Radio Eins und viele andere gemacht – und war schließlich für den TV-​Sender Sport 1 als Co-​Kommentator bei einer Tagessession im Einsatz und hat vor einem Millionenpublikum drei Spiele kommentiert. Dazu hat er mit der Kolumne „Barth am Board“ die Leser der Rems-​Zeitung charmant informiert.
Jetzt also besucht er die Amateurdarter in seiner Heimat, worauf er sich bereits freut. „Man hat in den vergangenen Jahren schon gemerkt, dass sich rund um Schwäbisch Gmünd einiges im Darts-​Bereich tut. Ich hatte mich zuvor schon gewundert, warum da noch gar nichts geschehen war“, so Barth.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Freitagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

726 Aufrufe
305 Wörter
36 Tage 16 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/27/2-gmuender-dartmeisterschaften-darts-experte-kevin-barth-weiss-noch-gar-nicht-was-auf-ihn-zukommt/