Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Lorch

Lorcher Faschingsumzug

Fotos: Gerhard Nesper

Einer der größten und längsten Faschingsumzüge im Ostalbkreis ist der Umzug der Lorcher Fastnetgesellschaft (LFG), der am Samstag schon zum 23. Mal stattfand.

Samstag, 08. Februar 2020
Gerhard Nesper
31 Sekunden Lesedauer

Pünktlich wie immer setzte sich der Gaudiwurm bei Sonnenschein und blauem Himmel um 13.01 Uhr am Bahnhof in Bewegung. Insgesamt 85 Vereine aus nah und fern mit rund 2060 Teilnehmern, darunter 10 Einzelfiguren, 52 Masken– und Hästräger, 30 Hexengruppen, 14 Musikgruppen und 19 Tanzgarden zogen durch die von tausenden Zuschauern gesäumten Straßen der Innenstadt.Alle teilnehmenden Vereine hatten zusammen 3338 km zurückgelegt, die weiteste Anfahrt hatte die Wächter Gilde aus Hohenlupfen bei Trossingen mit 149 km hinter sich. Die Vereine sind zusammen 1791 Jahre alt, wovon die Narrenzunft Neuhausen mit 55 Jahren der älteste Teilnehmer war.Ein ausführlicher Bericht steht am Montag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

3054 Aufrufe
126 Wörter
110 Tage 23 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/2/8/lorcher-faschingsumzug/