Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Bosch AS: Stammbelegschaft soll bis 2026 auf nur noch 2500 Mitarbeiter halbiert werden

Foto: hs

Die Hiobsbotschaften vom bislang noch größten Gmünder Arbeitgeber reißen nicht ab. Am Donnerstag wurden die Mitarbeiter gruppenweise mit „Live-​Streamings“ über das „Zielbild“ der Unternehmensleitung für die nächsten Jahre informiert. Demnach soll nun Bosch AS in Schwäbisch Gmünd bis zum Jahr 2026 von einer Stammbelegschaft von derzeit 5000 Mitarbeiter auf nur noch 2500 schrumpfen.

Donnerstag, 12. März 2020
Heino Schütte
40 Sekunden Lesedauer

Die Kommunikationsform „Live-​Streaming“ statt Betriebsversammlung ist der Corona-​Krise geschuldet. Ziel der Mitarbeiter-​Information am Donnerstag sei es laut Unternehmensleitung auch gewesen, „Kriterien für Lösungsansätze zu besprechen“. Mit dem Schrumpfprozess verspricht das Bosch-​Management eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und eine Zukunftssicherung des Standortes Schwäbisch Gmünd, der, so wird betont, nicht in Frage stehe. Mitarbeiter, deren Vertreter und die Gewerkschaftsseite zeigen sich angesichts einer drohenden Halbierung der Belegschaft entsetzt und wollen zum Protest gegen diese Unternehmenspolitik aufrufen. Aufgrund der Corona-​Gefahr wird und darf es jedoch vorerst keine Kundgebungen oder Demonstrationszüge mehr geben. Angedacht ist alternativ ein riesiger Autokorso durch Schwäbisch Gmünd. Mehr dazu am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1692 Aufrufe
160 Wörter
27 Tage 14 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/12/bosch-as-stammbelegschaft-soll-bis-2026-auf-nur-noch-2500-mitarbeiter-halbiert-werden/