Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Uneinsichtig: Von der Polizei mitgenommen

Ein uneinsichtiger 27-​jähriger Mann musste die Polizei am Montagvormittag mit zum Polizeirevier begleiten, da er zuvor am Bahnhofsplatz wiederholt seine Partnerin körperlich und verbal anging und die eingesetzten Polizeikräfte beleidigte.

Montag, 02. März 2020
Heinz Strohmaier
16 Sekunden Lesedauer

Zur Beseitigung der Störungen wurde der Mann überwältigt und in den Streifenwagen verbracht, wogegen er sich wehrte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er später wieder auf die Straße entlassen. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1285 Aufrufe
66 Wörter
37 Tage 17 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/2/uneinsichtig-von-der-polizei-mitgenommen/