Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Heftiger Streit endete blutig

Foto: gbr

Zu einem heftigen Streit ist es am Montagabend in einer Wohnung eines 41-​Jährigen in der Karlsbader Straße gekommen. Eine Nachbarin hatte den Streit gehört und kurz nach 17 Uhr die Polizei verständigt. Die Beamten trafen den Wohnungsinhaber blutverschmiert an und stellten fest, dass die Wohnung verwüstet war.

Dienstag, 24. März 2020
Gerold Bauer
22 Sekunden Lesedauer

Im weiteren Verlauf wurde ein 24 Jahre alter Mann festgestellt, der offensichtlich mit 41-​Jährigen in Streit geraten war. Beide Männer waren leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1961 Aufrufe
89 Wörter
109 Tage 8 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/24/heftiger-streit-endete-blutig/