Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Corona: Schwäbisch Gmünd befolgt Vorgaben des Robert-​Koch-​Instituts

Foto: Lämmerhirt

Seit diesem Freitag ist nun bekannt, dass auch Südtirol als Risikogebiet für das Coronavirus eingestuft worden ist. Die Stadt Schwäbisch Gmünd hat diesbezüglich auf ihren Kanälen darauf reagiert.

Freitag, 06. März 2020
Timo Lämmerhirt
43 Sekunden Lesedauer

Nachdem das Robert-​Koch-​Institut die Liste der Risikogebiete für den Corona-​Virus auf die autonome Provinz Bozen — Südtirol erweitert hat, informiert das Kultusministerium des Landes alle Schulen und Kindergärten über die neuen, zusätzlichen Regelungen. Auch für Schwäbisch Gmünd werden diese Vorgaben übernommen; derzeit werden alle Schulen und Einrichtungen informiert: Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen l4 Tagen aus einem Risikogebiet — eben nun auch aus Südtirol - zurückgekehrt sind, vermeiden — unabhängig von Symptomen — unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause.
Die l4 Tage sind aufgrund der lnkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen.
Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, die in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist, können weiter uneingeschränkt am Schul– bzw. Kita-​Betrieb teilnehmen. Sofern bei der Kontaktperson eine COVID-​19-​Erkankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt dabei umgehend weitere Schritte.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

2202 Aufrufe
175 Wörter
27 Tage 0 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/3/6/corona-schwaebisch-gmuend-befolgt-vorgaben-des-robert-koch-instituts/