Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Lorch

Zu schnell und zuviel Alkohol

Am Freitag gegen 20:10 Uhr befuhr ein unter Alkoholeinwirkung stehender 41-​Jähriger mit seinem Pkw Daimler die Gartenstraße in Lorch-​Weitmars. Er wollte, trotz überhöhter Geschwindigkeit, nach rechts in den Kirchweg abbiegen. Er geriet dabei jedoch zu weit nach links, überfuhr den Gehweg und wurde durch den Betonsockel eines Gartenzauns ausgehebelt. Der Pkw überschlug sich daraufhin und blieb auf dem Dach liegen.

Samstag, 18. April 2020
Heinz Strohmaier
46 Sekunden Lesedauer

Der 41-​Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. Es gelang ihm, sich aus eigener Kraft aus dem Auto zu befreien, weshalb die Feuerwehr Lorch, die mit drei Fahrzeugen und 10 Mann an die Unfallstelle ausgerückt war, nicht mehr eingreifen musste. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beträgt rund 5000 Euro. Wie sich schnell herausstellte, war der 41-​Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegenüber der Polizeistreife zeigte sich der Mann während der Unfallaufnahme zunehmend aggressiver und beleidigte die eingesetzten Beamten. Da er sich den Anweisungen der Streife ständig widersetzte, einen Beamten anspuckte und sich nicht an den geforderten Sicherheitsabstand hielt, musste er letztendlich in Gewahrsam genommen werden. Der Mann leistete hierbei massiven Widerstand, wodurch ein Polizeibeamter leicht verletzt wurde. Ihn erwarten nun gleich mehrere Strafanzeigen.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

1897 Aufrufe
187 Wörter
39 Tage 2 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2020/4/18/zu-schnell-und-zuviel-alkohol/