Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

46-​Jährige bei Reitunfall schwer verletzt

Symbolbild: rz

Schwere Verletzungen zog sich eine 46 Jahre alte Reiterin bei einem Unfall am Sonntagvormittag zu. Zusammen mit einer weiteren Frau befand sie sich gegen 11.35 Uhr bei einem Ausritt im Waldgebiet Dellenhäule, als ihr Pferd plötzlich bockte. Die 46-​Jährige wurde aus dem Sattel geschleudert, blieb jedoch im Steigbügel hängen, so dass sie von dem Tier rund zehn Meter über den Waldboden geschleift wurde, ehe der Steigbügel riss.

Montag, 25. Mai 2020
Gerold Bauer
29 Sekunden Lesedauer

Da die schwer verletzte Frau in einem sehr schwer zugänglichen Bereich lag, musste sie durch die Bergwacht geborgen werden, ehe sie notärztlich versorgt werden konnte. Die 46-​Jährige wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber in das Bundeswehrkrankenhaus nach Ulm geflogen. Ihr Pferd wurde rund einen Kilometer km entfernt von einem Radfahrer angetroffen und eingefangen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1928 Aufrufe
119 Wörter
239 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/5/25/46-jaehrige-bei-reitunfall-schwer-verletzt/