Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Bettringen

Brigitte Weiß macht Bettringen ein Abschiedsgeschenk

Foto: mia

„Typisch Brigitte: handfest, herzlich und was für die Zukunft“, so kommentierte der Bettringer Ortsvorsteher Karl-​Andreas Tickert das Geschenk, das seine Vorgängerin im Amt, Brigitte Weiß, ihm quasi vor die Haustür stellen ließ.

Freitag, 10. Juli 2020
Eva-Marie Mihai
41 Sekunden Lesedauer

Quasi als Abschiedsgeschenk hat sie von der Freiwilligen Feuerwehr eine Bank herstellen lassen – natürlich gegen eine Spende, die den Feuerwehrkameraden zugute kommt. Und diese Bank hat nun ihren Platz gefunden, wo alle Bürgerinnen und Bürger von Bettringen sie nutzen können und dürfen: Auf dem kleinen versteckten Plätzchen neben der Eingangstür zum Bezirksamt.
Die Feuerwehr hat die Bank am Donnerstagabend dort aufgestellt. Hergestellt wurde sie aus dem Holz des Bettringer Maibaums von 2019. „Dieses Jahr ist ja alles ausgefallen“, bedauert Brigitte Weiß. Um so mehr freut die Feuerwehr der Obolus ihrer Ortsvorsteherin im – keines falls Ruhe– aber arbeitsintensiven – Unruhestand. Sie hat viele Masken genäht, sie häkelt Topflappen und – was sie noch nie gemacht hat – sie arbeitet im Garten.
Den gesamten Text lesen Sie am 10. Juli in der RZ.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2115 Aufrufe
166 Wörter
110 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
BettringenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/7/10/brigitte-weiss-macht-bettringen-ein-abschiedsgeschenk/