Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rems-Murr

Mann verfolgte 13-​Jährige und belästigte sie sexuell

Eine 13-​Jährige wurde am Samstag auf dem Heimweg von einem Mann mittleren Alters verfolgt und sexuell belästigt. Die Jugendliche konnte den Sittenstrolch durch einen Tritt abwehren und anschließend flüchten. Die Polizei sucht nun nach dem Täter, der laut Aussage des Opfers in einem weißen VW Caddy unterwegs war, und hofft dabei auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Donnerstag, 24. September 2020
Gerold Bauer
1 Minute 46 Sekunden Lesedauer

So schildert die Polizei den Vorfall: Bereits am Samstagabend gegen 20 Uhr war eine 13-​Jährige zusammen mit einer Freundin zunächst im Bus von Waiblingen nach Fellbach. Dort trennten sich die Wege der beiden Freundinnen und die 13-​Jährige wollte mit dem Bus weiter in Richtung Kernen fahren. Bereits beim Umsteigen Am Bahnhof in Fellbach fiel der Teenagerin ein weißer Kastenwagen auf, dessen Fahrer auffällig langsam an ihr vorbei fuhr und offenbar Blickkontakt mit ihr suchte. In Rommelshausen stieg das Mädchen dann an der Bushaltestelle der Rumold-​Realschule aus und ging in Richtung Wohnanschrift.
Unmittelbar nach dem Aussteigen aus dem Bus fiel dem Mädchen erneut der weiße Kastenwagen auf. Offenbar war der Fahrer dem Bus der Linie 212 gefolgt und sprach das Mädchen nun auf Höhe der Bushaltestelle aus dem Auto heraus an. Die 13-​Jährige erklärte dem Unbekannten, dass er sie in Ruhe lassen solle und ging schnell weiter in Richtung Wohnanschrift.
Der unbekannte Fahrzeuglenker fuhr dann weiter, bog von der Beinsteinstraße in die Steinstraße, stieg aus seinem Fahrzeug aus und kam dem Mädchen letztlich zu Fuß entgegen. Der Mann packte das Mädchen und forderte sie offenbar zu sexuellen Handlungen mit ihm auf. Die 13-​Jährige reagierte geistesgegenwärtig und wehrte sich mit einem Tritt zwischen die Beine des Angreifers. Dieser ließ in der Folge von dem Mädchen ab so dass dieses nachhause laufen konnte.
Von dort verständigten Angehörige wenig später die Polizei. Eine Fahndung nach dem Unbekannten verlief jedoch negativ. Die Teenagerin konnte den Unbekannten wie folgt beschreiben: Der Mann war ca. 36 Jahre alt, 180 cm groß, hat eine Glatze einen kahl rasierten Kopf, braune Augenbrauen und keinen Bart. Er sprach Hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent. Zur Tatzeit trug der Unbekannte eine schwarze Sweat-​Jacke, ein schwarzes T-​Shirt, eine dunkelgraue Jeanshose und schwarze Schuhe. Bei dem Fahrzeug des Tatverdächtigen soll es sich um einen weißen Kastenwagen, ähnlich einem VW Caddy gehandelt haben. Das Fahrzeug hatte lediglich vorne Seitenfenster, während der Kastenaufbau komplett verkleidet war. Auf dem Kastenaufbau war ein Aufdruck aufgebracht, der mit dem Buchstaben K anfangen soll. Das K sei in Blockschrift gehalten und die beiden Schrägstriche des Buchstabens umrahmen dann die restlichen Buchstaben des Firmennamens. Das Fahrzeug soll eine Waiblinger Zulassung haben. Die Kriminalpolizei Waiblingen bittet unter Telefon 07151 9500 um Hinweise.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1849 Aufrufe
427 Wörter
25 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/24/mann-verfolgte-13-jaehrige-und-belaestigte-sie-sexuell/