Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ruppertshofen

Zwischen Ruppertshofen und Hönig: Noch bis Ende November gesperrt

Foto: gbr

In der Gemeinde Ruppertshofen wartet man darauf, dass die Straße zwischen Hönig und Ruppertshofen fertig wird und damit wieder ein vernünftiger Verkehr zwischen den einzelnen Teilen der Gesamtgemeinde möglich ist. Dies soll Ende November der Fall sein.

Donnerstag, 24. September 2020
Gerold Bauer
29 Sekunden Lesedauer

Zwar gibt es eine Umleitung, doch diese ist – wie der Name schon sagt – mit einem Umweg und damit mit einem entsprechenden Zeitverlust verbunden. Deshalb benutzen viele still und heimlich den steilen, schmalen und unebenen „Alten Berg“ als „Schleichweg“. Eng und holprig war es auch auf der „Neuen Straße“, die derzeit saniert und ausgebaut wird. Vor allem in den unübersichtlichen Kurven kam es immer wieder zu gefährlichen Begegnungen.

Die RZ blickt am 24. September auf diese Baustelle!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

774 Aufrufe
117 Wörter
34 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
RuppertshofenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2020/9/24/zwischen-ruppertshofen-und-hoenig-noch-bis-ende-november-gesperrt/