Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Tauwetter und Regenfälle: Die HVZ rechnet mit einer Hochwasserlage auch im Bereich Remstal

Foto: hs

Die Hochwasserzentrale Baden-​Württemberg (HVZ) und die Wetterdienste warnen vor einer extremen Wetterlage in den nächsten Tagen. Nach bisherigen Modellrechnungen muss auch im Remstal mit einer Hochwassersituation gerechnet werden, die einem zwei– bis zehnjährigen Ereignis entspricht.

Mittwoch, 27. Januar 2021
Heino Schütte
36 Sekunden Lesedauer

Die Schneefälle und die idyllischen Winterlandschaft am Mittwochmorgen sind offenbar trügerisch. Beginnend am Abend soll Tauwetter einsetzen. Von Donnerstag bis Samstag werden im Bereich von Schwarzwald und Schwäbische Alb dann auch noch ergiebige Regenfälle erwartet. Beides zusammen, so sind sich die Experten einig, wird an den Flüssen in den jeweiligen Einzugsgebieten der Mittelgebirge zu einer Hochwasserlage führen. An einigen Pegeln, so das HVZ, könnte das Wasser auch über die Marke eines zehnjährigen Hochwasserereignisses anschwellen. Das Tauwetter wird auch in den Hochlagen, wo besonders große Mengen Schnee liegen, einsetzen. Dazu hat die Unwetterzentrale für die Schwäbische Alb auch noch Sturm angesagt. Es wird also ungemütlich im Ostalbkreis in den kommenden Tagen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1280 Aufrufe
146 Wörter
32 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/27/tauwetter-und-regenfaelle-die-hvz-rechnet-mit-einer-hochwasserlage-auch-im-bereich-remstal/