Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Böbingen an der Rems

Brand im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Böbingen

Fotos: rz-​arc, astavi

In Böbingen brannte am Donnerstagmorgen der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Zwei Personen – ein Ersthelfer und ein Feuerwehrmann – wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Donnerstag, 11. November 2021
Nicole Beuther
43 Sekunden Lesedauer

Aktualisierung: Um 7.30 Uhr am Donnerstag wurde das Polizeipräsidium Aalen über einen Wohnhausbrand in der Bahnhofstraße in Böbingen alarmiert. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass aus einem Dachstuhl eines Dreifamilienhauses die Flammen schlugen. Kurze Zeit darauf war bereits auch klar, dass sich alle Bewohner in Sicherheit befanden. Das Feuer wurde durch die Feuerwehren Böbingen, Heubach, Bartholomä, Mögglingen und Heuchlingen, die insgesamt mit neun Fahrzeugen und 37 Einsatzkräften vor Ort waren, schnell gelöscht. Um 8.30 Uhr kam bereits die wichtige Meldung „Feuer aus“. Zuzüglich zu Polizei und Feuerwehr befanden sich auch noch fünf Fahrzeuge des Rettungsdienstes an der Brandstelle. Bei dem Brand, welcher eventuell durch unsachgemäße Lagerung von Asche verursacht wurde, entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von etwa 200 000 Euro. Zwei Personen – ein Ersthelfer und ein Feuerwehrmann – wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1878 Aufrufe
174 Wörter
66 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/11/brand-in-boebingen-feuerwehr-und-polizei-vor-ort/