Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Großdeinbach

Finanzplanung für Großdeinbach: Wohnungsbau steht im Vordergrund

Foto: Schäfer

Bürgermeister Christian Baron nahm sich bei der Ortschftsratssitzung in Großdeinbach der aktuellen Planung von Projekten in Großdeinbach an, nicht ohne vorauszuschicken, dass das Finanzjahr 2021 glücklicherweise glimpflicher als erwartet lief, aber Corona weiterhin eine große Unwägbarkeit darstelle ebenso wie die Obergrenze der Verschuldung von 100 Millionen.

Samstag, 13. November 2021
Nicole Beuther
26 Sekunden Lesedauer

Jedenfalls solle man unbedingt die laufenden Projekte 2021 abschließen. In der vorliegenden Finanzplanung bis 2026 stünden für 2022 der Wohnungsbau bzw. die Erschließung von Wohngebieten finanziell im Vordergrund.

Was sich Ortsvorsteher Gerd Zischka bei den Investitionen für die Kindergärten wünscht und weshalb es kritische Rückfragen zu der grundhaften Entwicklungsplanung gab, das steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

776 Aufrufe
104 Wörter
20 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/13/finanzplanung-fuer-grossdeinbach-wohnungsbau-steht-im-vordergrund/