Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Weihnachtsmarkt Gmünd: Keine eigene Schwelle für eine Absage

Schwäbisch Gmünd rüstet sich für den Weihnachtsmarkt. Foto: tv

Trotz steigender Corona-​Infektionszahlen hält Schwäbisch Gmünd am Weihnachtsmarkt fest. So lange das Land die Vorgaben nicht ändert, wird weiter geplant, sagt T&M-Geschäftsführer und Verwaltungssprecher Markus Herrmann im Interview.

Dienstag, 16. November 2021
Thorsten Vaas
44 Sekunden Lesedauer

Das Robert-​Koch-​Institut rät in der aktuellen Situation dringend dazu, größere Veranstaltungen möglichst abzusagen oder zu meiden, aber auch alle anderen nicht notwendigen Kontakte zu reduzieren. Herr Herrmann, wann ist die Schwelle erreicht, dass in Gmünd der Weihnachtsmarkt abgesagt wird?
Herrmann: Wir haben es uns nicht leicht gemacht, lange diskutiert und sind zum Ergebnis gekommen, dass unser Weihnachtsmarkt stattfinden kann, wenn es verantwortungsvoll machbar ist. Schließlich ist das keine reine Luxusveranstaltung, da nicht unerheblich Existenzen vom Weihnachtsmarkt abhängen. Da die Vorgaben des Landes nicht leichtfertig gewählt sind und wir diese Regeln verantwortungsvoll umsetzen, gibt es für uns keinen eigenen Schwellenwert, unseren Weihnachtsmarkt abzusagen. Wir schauen genau, wie die Aussagen der Experten des Landes sind und reagieren dann flexibel. Und wenn das Land sagt, dass keine Weihnachtsmärkte stattfinden dürfen, sagen wir natürlich ab.

Unter welchen Voraussetzungen der Gmünder Weihnachtsmarkt stattfinden soll, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2947 Aufrufe
176 Wörter
16 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/16/weihnachtsmarkt-gmuend-keine-eigene-schwelle-fuer-eine-absage/