Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Corona: Gmender Fasnet bläst Guggentreff mit traditioneller Instrumentenwäsche ab

Foto: hs

Nun ist es endgültig: Angesichts der dramatischen Entwicklung der Corona-​Fallzahlen hat die Gmender Fasnet ihren traditionellen Faschingsauftakt mit dem regionalen Guggentreff zum 11.11. abgeblasen.

Donnerstag, 04. November 2021
Heino Schütte
42 Sekunden Lesedauer

In einer Woche hätte nach der Corona-​Zwangspause eigentlich wieder der regionale Guggentreff mit traditioneller Begrüßung des Silbermännle (Symbolfigur des Gmender Fasnet) und Instrumentenwäsche auf dem Marktplatz stattfinden sollten. Zudem war auch wieder eine große Guggen-​Sause im Prediger geplant. Eberhard Kucher, Präsident der Gmender Fasnet, hat am Donnerstag gegenüber der Rems-​Zeitung schweren Herzens die Absage dieser ersten großen Veranstaltung der fünften Jahrezeit in der Guggen-​Hochburg Schwäbisch Gmünd erklärt. Angesichts der neuen Corona-​Welle, die offensichtlich derzeit besonders heftig und rasant Gmünd erfasst, seien die Veranstaltungen zum Fasnetsauftakt auch in diesem Jahr nicht mehr zu verantworten. Unabhängig davon würden aber die Vorbereitungen für Prunksitzung, Internationales Guggenmusikfestival, Faschingsumzug usw. im Februar unter Vorbehalt der weiteren Entwicklung hoffnungsvoll weiterlaufen. „Es ist traurig, doch auch wir Fasnetbegeisterte müssen uns den Realitäten in Verantwortung für die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitbürger stellen“, so Eberhard Kucher in vorgezogener Aschermittwochsstimmung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1457 Aufrufe
171 Wörter
29 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/4/corona-gmender-fasnet-blaest-guggentreff-mit-traditioneller-instrumentenwaesche-ab/