Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Großdeinbach

Klimafasten in Großdeinbach geplant

Foto: rz

Die evangelische Kirchengemeinde Großdeinbach nimmt den biblischen Auftrag, die Schöpfung zu bewahren, sehr ernst und lädt deshalb dieses Jahr ein zum digitalen Klimafasten. Damit, so Pfarrer Leitner, möchte man ganz bewusst ein Zeichen setzen. „Wenn sich andere Gemeinde anschließen würde mich das natürlich freuen“, so der Geistliche im Gespräch mit der RZ.

Freitag, 05. Februar 2021
Eva-Marie Mihai
45 Sekunden Lesedauer

Gerne hätte der „Grüne Tisch“ der Kirchengemeinde Großdeinbach in diesem Jahr wieder alle Umweltinteressierten aus dem Großraum Schwäbisch Gmünd mit ansprechenden Veranstaltungen vor Ort zu aktuellen Umweltthemen durch die Fastenzeit begleitet. „Aber leider ist dies derzeit nicht möglich“, macht Pfarrer Jochen Leitner im Hinblick auf die in wenigen Wochen beginnende Fastenzeit unter Corona-​Bedingungen deutlich.
Diesen wichtigen Aspekt aber einfach deshalb einfach ausfallen lassen möchte man im Gmünder Stadtteil allerdings auch nicht. Deshalb, so der Deinbacher Pfarrer, habe sich die Kirchengemeinde dazu entschlossen, sich dem Angebot der kirchlichen Initiative „Klimafasten“ unter dem Motto: „So viel Du brauchst“ – Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit vom 17. Februar bis 4. April anzuschließen (www​.kli​mafas​ten​.de).

Wie geht Klimafasten? Was es damit auf sich hat, lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1849 Aufrufe
183 Wörter
258 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/2/5/klimafasten-in-grossdeinbach-geplant/