Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Erste Videositzung am Amtsgericht

Foto: Marcus Menzel

In Baden-​Württemberg wird die Möglichkeit zur Durchführung von Videoverhandlungen in der Fläche weiter ausgerollt. Insgesamt steht die entsprechende Videokonferenz-​Softwarelösung „Cisco Webex Meetings“ seit einem Monat 1200 Richterinnen und Richtern zur Verfügung. Am Montag nun fand die erste digitale Verhandlung im Amtsgericht in Gmünd statt. Dessen Direktor, Richter Thomas Baßmann, der seit Mitte Januar dem Gmünder Amtsgericht voransteht, hat uns am Montag die moderne Videoanlage vorgestellt, die zur Durchführung derartiger digitaler Verhandlungen benötigt wird.

Dienstag, 23. März 2021
Marcus Menzel
36 Sekunden Lesedauer

Thomas Baßmann: „Ich habe die neue Software kurz nach meinem Amtsantritt auf meinen Rechner aufgespielt bekommen. Seither wurde das Webex-​Programm schon vielfach zur internen Kommunikation genutzt – sei es mit den verschiedenen Abteilungen im Haus oder mit diversen Ämtern, wie zum Beispiel das Gmünder Grundbuchamt in der Heugenstraße. Die Online-​Gespräche beziehungsweise Konferenzen liefen allesamt technisch einwandfrei ab.“ Mehr über die Innovation am Gmünder Amtsgericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung am Dienstag, 23. März.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1050 Aufrufe
146 Wörter
29 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/23/erste-videositzung-am-amtsgericht/