Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

13.000 DRK-​Tests im Schießtal in drei Monaten

Foto: gbr

Am Samstag war der letzte DRK-​Testtag im Schießtal. In nur drei Monaten wurden dort von Ehrenamtlichen rund 13.000 Tests durchgeführt. Ab sofort konzentriert sich das DRK auf die Teststation vor dem Gmünder Rathaus.

Sonntag, 30. Mai 2021
Gerold Bauer
37 Sekunden Lesedauer

Insgesamt waren zirka 70 DRK-​Mitglieder ehrenamtlich im Einsatz, um durch Corona-​Schnelltests einen wichtigen Beitrag zum Infektionsschutz beziehungsweise zur Eindämmung der Pandemie zu leisten. Nachdem — auch vor dem Hintergrund einer Lockerung der Corona-​Regeln — die Testzeiten in der Innenstadt erweitert wurden, käme der DRK Kreisverband Schwäbisch Gmünd mit zwei großen Testzentren an seine Kapazitätsgrenzen. Es ist geplant, dass die Teststation im Schießtal von einem privaten Anbieter weitergeführt wird.
Die Abschlußbilanz im Schießtal bei rund 13.000 durchgeführten Schnelltests waren 45 positive Testergebnisse (entspricht einer Positivquote von 0,3%), die im Nachgang dann durch einen PCR-​Test labordiagnostisch verifiziert wurden.

Darüber und wie das erste Wochenende mit gelockerten Corona-​Regeln gelaufen ist, berichtet die Rems-​Zeitung in der Montagausgabe ausführlich!


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1280 Aufrufe
149 Wörter
25 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/30/13000-drk-tests-im-schiesstal-in-drei-monaten/