Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Nach Insolvenz: So geht es mit Hussel in Gmünd weiter

Foto: nb

Mit dem Umzug von Deichmann ins City-​Center und der Schließung der Douglas-​Filiale herrscht in der Gmünder Bocksgasse etwas weniger Frequenz. Lange Zeit war ungewiss, ob mit der Hussel-​Filiale ein weiteres Geschäft in der Bocksgasse schließen wird. Nun stehen die weiteren Pläne fest.

Donnerstag, 03. Juni 2021
Nicole Beuther
39 Sekunden Lesedauer

„Wir planen, weiterzumachen“, so Susanne Bodmann von der Unternehmenskommunikation der Arko GmbH im Gespräch mit der Rems-​Zeitung. Nach einem Insolvenzantrag der Deutschen Confiserie Holding (DCH) war zu Jahresbeginn noch völlig offen, wie es mit der Filiale in Schwäbisch Gmünd weitergeht. Als Grund für den Insolvenzantrag hatte das Unternehmen die Belastungen durch die Corona-​Krise genannt und erklärt, dass mit der geringen Frequenz in den Fußgängerzonen und Einkaufspassagen auch der Umsatz in den Filialen der Süßwarenkonzerns deutlich zurückgegangen sei.

Welche Hoffnungen die Verantwortlichen mit dem Verbleib der Hussel-​Filiale in Gmünd verbinden, und ob es etwas Neues zu den Leerständen von Douglas, Deichmann und Café Spielplatz/​Restaurant Tagblatt gibt, steht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3622 Aufrufe
156 Wörter
21 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/6/3/nach-insolvenz-so-geht-es-mit-hussel-in-gmuend-weiter/