Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Ausstellung mit „Stadtgoldschmied“ Jan Wege aus Hamburg

Foto: ts

Ulrike Kleinrath, Bürgermeister Julius Mihm und Conrad Stütz erläuterten vorausschauend die Ausstellung des Gmünder „Stadtgoldschmieds“ Jan Wege. Er kommt aus Hamburg uns zeigt seine Werke im Labor im Chor.

Mittwoch, 01. September 2021
Gerold Bauer
26 Sekunden Lesedauer

Die Verarbeitung von Gold und Silber ist in Schwäbisch Gmünd bis ins Jahr 1372 nachweisbar. Auch heute gibt es in der Stadt noch mehr als 50 Gold– und Silberschmiede, Schmuckgestalter und über 20 Manufakturen und Fabriken, die Schmuck herstellen. Außerdem beruft die Stiftung Gold– und Silberschmiedekunst in Schwäbisch Gmünd seit 1989 regelmäßig einen „Stadtgoldschmied“, was seinerzeit eine einmalige Einrichtung in Deutschland war.

Mehr zum Thema gibt’s am 1. September in der Rems-​Zeitung zu lesen!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

861 Aufrufe
104 Wörter
20 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/1/ausstellung-mit-stadtgoldschmied-jan-wege-aus-hamburg/