Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Nanogate-​Geschäftsleitung: Schwierige wirtschaftliche Situation

Fotos: cal, nanogate

Das Gmünder Unternehmen Nanogate ist derzeit wirtschaftlich angeschlagen. Nicht von ungefähr kommt die Befürchtung der Belegschaft, dass sie erneut eine Insolvenz erleben müssen. Nach einer IG-​Metall-​Aktion am Dienstag bezieht die Geschäftsleitung von Nanogate nun Stellung.

Mittwoch, 15. September 2021
Edda Eschelbach
24 Sekunden Lesedauer

Auf Anfrage der Rems-​Zeitung antwortet Nanogate auf die Kritik der IG Metall unter anderem an der Kündigung des Haustarifvertrags. In der Stellungnahme der Geschäftsleitung heißt es unter anderem: „Die zunächst erklärte Bereitschaft der IG Metall, Nanogate zu helfen, ist nicht mehr gegeben.“

Zu welchen Punkten und in welcher Form sich die Nanogate-​Geschäftsleitung äußert, ist am 16. September in der Rems-​Zeitung zu lesen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1258 Aufrufe
99 Wörter
2 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/9/15/nanogate-geschaeftsleitung-schwierige-wirtschaftliche-situation/