Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Großdeinbach

Müllkippe Laichle: Ortsvorsteher will Öffentlichkeit informieren

hs

Was ist eigentlich aus den Proben geworden, die an der ehemaligen städtischen Deponie Laichle entnommen wurden? Zur Erinnerung: Im vergangenen April hat die GOA fast 19 Tonnen mit Altöl verseuchtes Erdreich abgebaggert.

Donnerstag, 20. Januar 2022
Alexander Gässler
28 Sekunden Lesedauer

Im November wurde der Bau– und Umweltausschuss über die Probleme mit der Müllkippe Laichle informiert. Das will Großdeinbachs Ortsvorsteher Gerd Zischka an diesem Donnerstag im Ortschaftsrat nachholen. Denn der hat sich noch gar nicht damit befasst, was die GOA und die Stadt mit der 1973 geschlossenen Deponie vorhaben. „Die Anwohner müssen Bescheid wissen.“

Die Ortschaftsratssitzung am 20. Januar in der Gemeindehalle beginnt um 19 Uhr . Unter anderem auch auf der Tagesordnung steht die Erschließung des Sportparks Laichle.


14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1268 Aufrufe
113 Wörter
123 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/1/20/muellkippe-laichle-ortsvorsteher-will-oeffentlichkeit-informieren/